Liebe Freundinnen

und Freunde,

das neue Jahr hat begonnen und noch immer

ist die Regierungsbildung nicht abgeschlossen.

Nachdem die Jamaika-Koalition an der FDP gescheitert

ist, stehen wir vor einer Neuauflage

der Großen Koalition. Angesichts der Alternativen

ist das Bündnis mit der SPD die letzte Möglichkeit

für eine regierungsfähige Mehrheit. Sicherlich

wird es bei einer erneuten Großen Koalition

wieder einige Punkte geben, die uns nicht

gefallen. Zuvorderst gilt es aber zu klären, ob in

einer solchen Regierung, die drängenden Probleme

der Gesellschaft gelöst werden, wie etwa

die Frage nach bezahlbarem Wohnraum, die Zukunft

der Rente und Pflege als auch die Steuerung

der Zuwanderung. Wir müssen uns glaubhaft

um die Sorgen und Nöte der Bürgerinnen

und Bürger kümmern – das ist das beste Mittel

gegen Populismus von links und rechts.

Am 16. November haben wir mit der Neuwahl

des Kreisvorstands die Weichen für die kommenden

zwei Jahre neu gestellt. Ich möchte an

dieser Stelle den ausgeschiedenen Kreisvorstandsmitgliedern

herzlich für ihre Mitarbeit

danken. Nun geht es darum, die kommenden

zwei Jahre erfolgreich zu gestalten. Dazu gehört

auch die Vorbereitung auf die Kreistags- und

Kommunalwahlen 2019. Herzlich sind Sie eingeladen,

bei den Vorbereitungen mitzuwirken.

Abschließend will ich es nicht versäumen, Ihnen

und Ihren Familien einen guten Start ins

neue Jahr 2018 zu wünschen!

Mit besten Grüßen,

Ihr

Marcel Schwehr